Kliniken
Partner
Besser monitoren.
Besser verstehen. Besser fühlen.

Behält Deine Anfälle im Blick

Generalisiert? Fokal? monikit erkennt Deine Anfälle automatisch

Digitaler Anfallskalender

Lasse Deine Anfälle in der monikit App dokumentieren und auswerten - und lerne sie so besser verstehen

Präzisere Therapie

Gebe Deinem Arzt Zugriff auf Deine Daten, damit er die Therapie auf Dich anpassen kann

monikit produkte

Anfalls-
benachrichtigung

Im Falle eines Anfalls kontaktiert monikit automatisch die Kontaktperson Deines Vertrauens

Volle Datenkontrolle

Nach den aktuellsten Datenschutzbestimmungen - nur Du alleine entscheidest, wer Deine Daten zu sehen bekommt

Einfach und alltagstauglich

Alles Wichtige an einem Ort - so bleibt monikit einfach und übersichtlich in der Nutzung
monikit System.
Alles aus einer Hand.

monikit Sensor-Gerät

Wird unkompliziert mit Klebeelektroden oder Gurtsystem unter der Brust angebracht und leitet EKG sowie Bewegungsdaten ab. Diese Daten sind die Grundlage für den monikit Algorithmus und werden an Dein Handy gesendet.

Durch die geringe Größe kann der Sensor unauffällig unter der Kleidung getragen werden.

monikit Sensorgeraet
monikit AI

monikit AI

Der innovative monikit Algorithmus erkennt spezielle Muster von generalisierten und fokalen epileptischen Anfällen im EKG und in den Bewegungen.

Möglich wird dies durch Machine Learning Verfahren, wie künstliche neuronale Netze, die auf tausenden Stunden von Patientendaten trainiert werden und somit neue digitale Biomarker entdecken.

monikit AI kann epileptische Anfälle von alltäglichen Aktivitäten, wie Sport und Stress unterscheiden.

monikit AI

monikit Smartphone App

In der monikit App werden die erkannten Anfälle automatisch dokumentiert und ausgewertet. Wenn ein Anfall nicht erkannt wird, kannst Du diesen in der App von Hand eintragen. Über die App werden auch Benachrichtigungen im Falle eines Anfalls gesendet, Zugriffsrechte verwaltet und Statistiken über Deine Anfälle können eingesehen werden.

monikit Anfallsliste
monikit Anfallskalender professional

monikit Professional

Wenn ein Arzt von einem Patienten legitimiert und freigeschalten wird, erhält er über den Internet Browser – ohne herunterladen einer Software – Einsicht in die  Anfallsinformationen, inklusive Auswertungen über den Verlauf, Anfallstyp und weiteren Informationen – als Entscheidungsunterstützung für die Therapie.

Alle Daten werden nach den aktuellsten Datenschutzrichtlinien verschlüsselt und sind vor unbefugtem Zugriff sicher.

monikit Anfallskalender professional
Warum monikit?
monikit Arzt Kind

Wir legen Wert darauf, ein System zu entwickeln, das wirklichen medizinischen Nutzen liefert – für Patienten, Familien und Ärzte.

Dies ist nur durch eine enge Zusammenarbeit mit Betroffenen, den Familien, Patientenvereinigungen und führenden Ärzten, Wissenschaftlern sowie Epilepsie-Experten möglich.

Anfallsspezifisch

Anfälle können sehr individuell sein. Das Wissen wir und daher haben wir einen Algorithmus entwickelt, der einen Großteil der generalisierten und fokalen Anfälle erkennt.

Genauer als jeder Anfallskalender

Ein von Hand ausgefüllter Anfallskalender ist nur zu 50% genau (Hoppe et al. 2007).
monikit dokumentiert dagegen auch die Anfälle, die Sie sonst nicht sehen und registrieren.

Einfach und Sicher

monikit ist einfach in der Anwendung, stigmatisiert den Patienten nicht und schützt die Daten nach den neusten Anforderungen.
monikit AI trainiert
auf klinischen Daten.
>70000
>70000
< Patientenstunden >
>950
>950
< Patienten >
>1700
>1700
< Anfälle >
Expertenmeinungen.
Aktueller Entwicklungsstand.
monikit AI
70%
monikit Sensor-Gerät
80%
monikit Professional
100%
monikit App
75%

Entwicklung Ø

Kann man monikit bereits kaufen?

Die Entwicklung eines Epilepsie-Anfallsdetektors ist aufwendig und erfordert viel technische und wissenschaftliche Arbeit. Wir selbst haben den Anspruch, ein System zu entwickeln, dass den bestmöglichen Nutzen für Patienten, Familien und Ärzte bietet. Um diese Bedürfnisse zu erfüllen und gleichzeitig den Anforderungen für Medizinprodukte gerecht zu werden, benötigt die Entwicklung von monikit Zeit. Aktuell befinden wir uns in Datenerhebungsstudien an Patienten, in diesem Rahmen konnten wir die Funktionalität des monikit Verfahrens beweisen. Darüber hinaus werden die ersten Prototypen entwickelt, die im Rahmen einer klinischen Studie geprüft werden. Wir geben Gas und freuen uns über unverbindliche Vorbestellungen.

Was wird monikit kosten?

Da monikit ein zertifiziertes Medizinprodukt wird, sind die Entwicklungskosten höher als bei einem nicht medizinischen Produkt. Das liegt an den umfangreichen Anforderungen an derartige Produkte, die den Patientenschutz und die Zuverlässigkeit garantieren. Genaue Preise können noch nicht angegeben werden. Allerdings arbeiten wir daran, dass die Kosten für monikit möglichst frühzeitig von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) erstattet werden.